Was sich als Zutaten für ein schmackhaftes Gericht liest, entpuppt sich auf der Bühne als eine Komödie mit kriminalistischem Flair.

Dem Fabrikanten Schulte, einem erfolgreichen Selfmademan mit sauerländischer Bodenhaftung, ist das Erfinderglück abhanden gekommen. Sein neues Patent will einfach nicht funktionieren. Sollte ihm da jemand einen Streich spielen? Oder hat der schleimige Ölhändler Precht gar recht, wenn er von Sabotage und Patentdiebstahl schwadroniert? Der Nachtwächter Johann, auf die Fährte gesetzt, wird fündig und kann das Schlimmste verhindern.

Doch vorher sind einige Irrungen und Wirrungen zu bestehen. So bekommt Schulte plötzlich einen Enkel und damit einen Firmennachfolger von seiner verschollenen Tochter Lisbeth präsentiert. Pensionswirtin Maria muß die Heiratspläne für ihre Tochter Thea begraben, weil diese sich heimlich mit dem Maschinenbauer Conrad arrangiert hat. Alles scheint aus den Fugen zu geraten. Nur Nachtwächter Johann behält die Übersicht und die Ruhe.

Und was ist mit den Zutaten Pfeffer und Salz? Lassen Sie sich überraschen!

Franz-Josef Schmücker, Sven Dähring und Markus Pingel in einer Szene in "Peäpper un Salt"

Franz-Josef Schmücker, Sven Dähring und Markus Pingel in einer Szene in "Peäpper un Salt"

Fotos aus "Peäper un Salt"...

 

Personen und ihre Darsteller:

Anton Schulte, Fabrikant

Franz-Josef Schmücker

Liesbeth, seine Tochter

Carina und Anja Schwarze

Maria Peters, Pensionswirtin

Käthe Pingel

Thea, ihre Tochter

Nina Kaup-Sürig

Katrin, Magd bei Peters

Wiltraud Bange

Conrad Jaspers, Maschinenbauer

Heiner Hillebrand

Erich Pannenborg, Buchhalter

Andreas Stemmer

Johann Schlarmann, Nachtwächter

Markus Pingel

Ewald Precht, Vertreter

Sven Dähring

Dorfkinder

T. u. F. Hillebrand / F. Kaup

 

Hinter der Bühne:

Spielleitung

Reinhard Schmidt

Souffleuse

Gisela Schmidt

Maske

Ingeborg Brockmann / Silke Janßen

Bühnenbild

L. Henke / H.-A. Schröder

Tontechnik

Frank und Heike Hetteger

Beleuchtung

Franz-Josef Rickert

Ansage

Angelika Pingel

Requisite

Marita Wegener / Gertrud Jösten

Assistenz

Markus Pingel